49.000 Drogentote in China im vergangenen Jahr

Peking (APA/Reuters) - In China sind im vergangenen Jahr nach amtlichen Angaben rund 49.000 Menschen durch Drogenkonsum ums Leben gekommen. ...

Peking (APA/Reuters) - In China sind im vergangenen Jahr nach amtlichen Angaben rund 49.000 Menschen durch Drogenkonsum ums Leben gekommen. Der Missbrauch von Betäubungsmitteln habe zugleich zu wirtschaftlichen Schäden von umgerechnet knapp 72 Milliarden Euro geführt, teilte die Regierung am Mittwoch mit.

Erstmals habe es mehr Konsumenten von synthetischen Drogen als Heroin-Abhängige gegeben. Die Zahl der Abnehmer von Methamphetaminen, die unter anderem als „Crystal Meth“ verkauft werden, sei um rund 40 Prozent auf 1,2 Millionen nach oben geschnellt. Die Regierung geht mittlerweile verschärft gegen Drogenkonsum vor.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren