Madrid beantragte offiziell Auslieferung von Ruandas Geheimdienstchef

Madrid/Kigali (APA/AFP) - Spanien hat offiziell die Auslieferung des in London festgenommenen Geheimdienstchefs von Ruanda beantragt. Wie Ve...

Madrid/Kigali (APA/AFP) - Spanien hat offiziell die Auslieferung des in London festgenommenen Geheimdienstchefs von Ruanda beantragt. Wie Vertreter der Justiz am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP sagten, stellte der Richter an dem für die Verfolgung von Terrorismusvorwürfen zuständigen spanischen Gericht ein entsprechendes Gesuch an die britischen Behörden, den 54-jährigen Karenzi Karake zu überstellen.

Karake war am Samstag am Flughafen Heathrow auf der Grundlage eines spanischen Haftbefehls gefasst worden. Die spanische Justiz hatte den Haftbefehl gegen ihn wegen Völkermords, Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Terrorismusvorwürfen bereits 2008 erlassen. Karake wird die Verwicklung in Kriegsverbrechen im Zusammenhang mit dem Völkermord in Ruanda in den 90er Jahren zur Last gelegt. So soll er mehrere Massaker in einer Gegend in Ruanda angeordnet haben, in der auch spanische Hilfsmitarbeiter im Einsatz waren. Zwischen 1994 und 2000 sollen neun Spanier ermordet worden sein, die in Ruanda mit Flüchtlingen zusammenarbeiteten.

Wie aus spanischen Justizkreisen verlautete, wurden die ersten drei Anklagepunkte gegen Karake mittlerweile zu den Akten gelegt, er wird aber nach wie vor wegen „terroristischer Verbrechen“ gesucht. Für Donnerstag wurde ein Gerichtstermin in London angesetzt. Dann dürfte Karake über das Auslieferungsgesuch aus Madrid informiert werden, der gesamte Prozess bis zur Auslieferung könnte sich aber über mehrere Monate hinziehen.

Karake gehört zu einem kleinen Kreis ranghoher Offiziere aus der früheren Ruandischen Patriotischen Front (RPF). Die Rebellentruppe der Tutsi hatte 1994 den Völkermord der Hutu-Extremisten beendet. Bei dem Genozid waren nach Schätzungen 800.000 Menschen getötet worden, die allermeisten von ihnen Tutsi.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren