Finnische Armee bildet wegen Ukraine eigene Schnelle Eingreiftruppe

Helsinki/Kiew/Moskau (APA) - Die finnische Armee hat angesichts des Konflikts in der Ukraine eine eigene Schnelle Eingreiftruppe geschaffen....

Helsinki/Kiew/Moskau (APA) - Die finnische Armee hat angesichts des Konflikts in der Ukraine eine eigene Schnelle Eingreiftruppe geschaffen. Armeesprecher Mika Kalliomaa bestätigte in einem Zeitungsbericht vom Donnerstag die Maßnahme, die in den vergangenen Monaten in aller Stille getätigt wurde.

Ziel sei es, „eine recht große“ Anzahl Soldaten rascher als bisher zu mobilisieren, sagte Kalliomaa gegenüber der Tageszeitung „Helsingin Sanomat“. In erster Linie würden Reservisten Verträge angeboten, in denen diese sich verpflichten, auf die gesetzlich verankerte Einberufungsfrist von drei Monaten zu verzichten. In welchem Zeitrahmen derartige Soldaten mobilisiert werden sollen, wurde indes nicht bekannt.

Finnland ist - wie unter anderem Schweden und Österreich - Mitglied der NATO-Partnerschaft für Frieden, gehört jedoch keinem Militärbündnis an. Wie Österreich hat Finnland bisher an der allgemeinen Wehrpflicht festgehalten.


Kommentieren