Entgeltliche Einschaltung

Generali steigt bei Krisenbank Carige ein

Rom (APA) - Der italienische Versicherer Generali steigt bei der Krisenbank Carige ein, die am Donnerstag ihre Kapitalerhöhung im Volumen vo...

  • Artikel
  • Diskussion

Rom (APA) - Der italienische Versicherer Generali steigt bei der Krisenbank Carige ein, die am Donnerstag ihre Kapitalerhöhung im Volumen von 850 Millionen Euro erfolgreich beendet hat. Ein fünfprozentiger Anteil hat Generali an der in Genua beheimatete Carige übernommen, berichtete die Mailänder Wirtschaftszeitung „Milano e Finanza“.

Im Zuge der Kapitalerhöhung, die am 8. Juni nur zögerlich begonnen hatte, danach aber zunehmend auf Interesse der Investoren stieß, reduzierte die Bankenstiftung Carige ihre Beteiligung am Geldhaus von 2 auf 0,5 Prozent. Die Anteile der Stiftung wurden von der Unternehmerfamilie Malacalza übernommen, die zur stärksten Aktionärin der Bank aufrückte.

Entgeltliche Einschaltung

Die in der Stahlverarbeitung und im Bausektor tätige Familie Malacalza, einst Großaktionär beim Reifenkonzern Pirelli, hatte schon nach dem Abbau ihrer Pirelli-Beteiligung in Carige investiert. Zu den stärksten Aktionären von Carige zählen auch der Logistikunternehmer Gabriele Volpi sowie der toskanische Elektronikunternehmer Alessandro Falciai.

Die Führung des Geldhauses hatte im März einen neuen Entwicklungsplan bis 2019 verabschiedet. Demnach soll sich Carige bis 2019 von notleidenden Krediten im Volumen von bis zu 1,5 Mrd. Euro trennen. Ziel ist es, in fünf Jahren einen Gewinn von 208 Mio. Euro zu schreiben. Außerdem ist der Verkauf von Assets geplant.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Das an der Mailänder Börse notierte Institut ist gemessen an den Filialen die zehntgrößte Bank Italiens. Carige war 2013 wegen eines Derivate-Deals mit der Deutschen Bank unangenehm aufgefallen. Auch waren dem Institut vor einigen Monaten Tricksereien bei der Buchhaltung vorgeworfen worden. Zwei ehemalige Topmanager waren im vergangenen Mai im Rahmen einer ausgedehnten Untersuchung um Betrug und Geldwäsche festgenommen worden. Das neue Management um CEO Piero Montani leitete eine umfassende Aufklärung ein.

~ ISIN IT0000062072 WEB http://www.generali.com ~ APA123 2015-06-25/10:04


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung