US-Börsen zur Eröffnung knapp im Plus

New York (APA) - Die US-Börsen haben am Donnerstag im Frühhandel knapp im Plus tendiert. Der Dow Jones Industrial Index stand gegen 15.50 Uh...

New York (APA) - Die US-Börsen haben am Donnerstag im Frühhandel knapp im Plus tendiert. Der Dow Jones Industrial Index stand gegen 15.50 Uhr um minimale 13,88 Einheiten oder 0,08 Prozent höher 17.979,95 Punkten. Der S&P-500 Index stieg um 1,06 Punkte oder 0,05 Prozent auf 2.109,64 Zähler. Der Nasdaq Composite Index gewann 5,22 Punkte oder 0,10 Prozent auf 5.127,63 Einheiten.

Gestützt wurde der Handel vom überraschenden Anstieg des Privatkonsums im Mai. Die privaten Haushalte haben um 0,9 Prozent mehr ausgegeben als im Vormonat - der stärkste Anstieg seit sechs Jahren. Analysten hatten einen etwas geringeren Anstieg von 0,7 Prozent erwartet. Unterstützung kam zudem von den wöchentlichen Daten vom Arbeitsmarkt: Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind in der vergangenen Woche weniger stark gestiegen als erwartet und im aussagekräftigeren Vierwochenschnitt sogar gefallen.

Weiter im Blickfeld bleibt allerdings auch der Schuldenstreit zwischen Griechenland und seinen Gläubigern. Eine Einigung ist noch immer ausständig. Zuletzt wurde das Treffen der Euro-Finanzminister unterbrochen. Es hatte um 13.30 Uhr begonnen, nachdem ein vorangegangenes Treffen am Vorabend bereits ergebnislos verlaufen war.

Daneben sorgten bei den Einzelwerten Unternehmensnachrichten für Bewegung. Die Papiere von Eli Lilly stiegen um 4,78 Prozent auf 86,274 Dollar. Der Pharmakonzern hat in einem Patentstreit um sein Medikament Alimta einen Sieg gegen den Konkurrenten Actavis errungen. Der Patentschutz des Krebsmittels werde aus Sicht eines britischen Berufungsgerichts von einem Actavis-Präparat verletzt, teilte Eli Lilly mit.

Deutlich abwärts ging es hingegen für die Aktien des LED-Herstellers Cree, die zuletzt mit 10,08 Prozent im Minus lagen. Wegen schlecht laufender Geschäfte mit Leuchtdioden senkte das Unternehmen seine Ziele und kündigte eine Restrukturierung der Sparte an.

Im Dow Jones zeigten sich im Frühhandel vor allem Home Depot (plus 1,13 Prozent) und Walt Disney (plus 1,04 Prozent) gut gesucht. Travelers standen mit einem Minus von 0,70 Prozent hingegen mit klarem Abstand am Indexende. Bereits am Vortag hatte die Aktie klare Abschläge hinnehmen müssen. Der Versicherer wird kommende Woche Geschäftszahlen vorlegen.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA467 2015-06-25/16:00


Kommentieren