Griechenland - Hollande drängt Unterhändler zu Einigung

Athen/Brüssel (APA/Reuters) - Frankreichs Präsident Francois Hollande hat die Unterhändler über ein griechisches Rettungspaket gedrängt, end...

Athen/Brüssel (APA/Reuters) - Frankreichs Präsident Francois Hollande hat die Unterhändler über ein griechisches Rettungspaket gedrängt, endlich einen Abschluss zu erreichen. „Eine Einigung ist möglich, eine Einigung ist nötig“, sagte Hollande am Donnerstag vor Beginn des EU-Gipfels in Brüssel.

Er forderte vor allem die griechische Regierung auf, sich nicht mehr viel Zeit zu lassen, um eine Einigung mit den drei Institutionen IWF, EZB und EU-Kommission über ein Reformpaket zu erreichen. Am 30. Juni läuft das zweite Griechenland-Rettungspaket aus.

Es gehe derzeit um sehr technische Punkte in den Diskussionen über ein Reformpaket, sagte Hollande. Man sei sich zwar im Ziel einig, aber nicht darin, mit welchen Reform-Maßnahmen man das Ziel erreichen wolle.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren