Mehrere Tote bei Selbstmordanschlag auf Moschee in Kuwait

Kuwait-Stadt (APA/AFP/Reuters) - Bei einem Selbstmordanschlag auf eine schiitische Moschee in Kuwait sind am Freitag mehrere Menschen getöte...

Kuwait-Stadt (APA/AFP/Reuters) - Bei einem Selbstmordanschlag auf eine schiitische Moschee in Kuwait sind am Freitag mehrere Menschen getötet und verletzt worden. Die Bombe sei während der Freitagsgebete in der Sadiq Moschee in al-Sawaber mit rund 2.000 Menschen explodiert, berichtete ein Augenzeuge. Rettungskräfte in dem Golfemirat sprachen vom mindestens 13 Toten.

Die Jihadistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS) bekannte sich umgehend zu dem Anschlag. Weitere Einzelheiten und Hintergründe waren zunächst nicht bekannt.


Kommentieren