Iran verurteilt Terroranschläge in Tunesien und Kuwait

Teheran (APA/dpa) - Der Iran hat die brutalen Terroranschläge in Tunesien und Kuwait scharf verurteilt. „Die Wurzeln des Terrorismus müssen ...

Teheran (APA/dpa) - Der Iran hat die brutalen Terroranschläge in Tunesien und Kuwait scharf verurteilt. „Die Wurzeln des Terrorismus müssen umgehend ausgetrocknet werden“, sagte Außenamtssprecherin Marziyeh Afkham in einer Presseerklärung am Freitag. Im Kampf gegen islamischen Extremismus müssten sich alle Länder auf eine gemeinsame Zusammenarbeit einigen.

Besonders die islamischen Länder sollten endlich eine einheitliche Strategie entwickeln, damit der Ruf des Islam und der Muslime weltweit nicht noch mehr geschädigt werde, so die Sprecherin.


Kommentieren