Entgeltliche Einschaltung

Styria Media Group trennt sich vom Männermagazin „Wiener“

Graz (APA) - Nach dem Umbau der Magazin-Sparte der Styria Media Group Anfang des Jahres trennt sich das Medienhaus nun vom Männermagazin „Wi...

  • Artikel
  • Diskussion

Graz (APA) - Nach dem Umbau der Magazin-Sparte der Styria Media Group Anfang des Jahres trennt sich das Medienhaus nun vom Männermagazin „Wiener“. Via Aussendung verkündete die Styria am Montagnachmittag den Verkauf des Magazins an die Josel & Sauer GmbH. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Josel & Sauer steigen per 7. Juli ein und werden das Magazin weiterführen, hieß es knapp. Styria-Vorstandschef Markus Mair nannte den Verkauf einen „weiteren Schritt in der Umsetzung der Strategie mit vollem Fokus auf die definierten Themenfelder“. Mit der Gründung des „Styria Medienhaus Sport“ habe die Styria einen klaren Fokus auf die multimediale Bespielung des Themenfeldes „Sport“ gelegt. Der „Wiener“ mit seiner Positionierung als Österreichs Lifestyle-Männermagazin sei somit nicht mehr im strategischen Fokus der Styria darstellbar.

Entgeltliche Einschaltung

Hinter Josel und Sauer stehen die Content Marketing-Spezialisten Gregor Josel und Franz J. Sauer, die lange Zeit in der Styria tätig waren und Mitarbeiter sowie Leser- und Anzeigenmarkt „sehr gut“ kennen und seit vielen Jahren im Bereich der Auto/Motor/Lifestyle-Medien tätig sind, wie es in der Aussendung hieß. Die beiden verbinde eine gut 15-jährige Geschichte mit dem Magazin. „Der ‚Wiener‘ ist eine starke Marke und ein sehr spannendes Produkt. Mit Josel & Sauer übernehmen ausgewiesene Medienexperten“, so Alfred Brunner, Leiter des Styria Sport-Bereichs.

Der „Wiener“ wurde 1997 von einer kreativen Werber-Gruppe gegründet und 1980 von GGK-Chef Hans Schmid finanziell gerettet, übernommen und nach und nach zum breitenwirksamen Zeitgeistmagazin umgebaut. Wechselnde Eigentümer - vom Metro-Verlag bis zu Radda & Dressler - folgten. Seit 2000 gehört der „Wiener“ zur Styria Media Group. Zu Spitzenzeiten hatte die Zeitschrift 700.000 Leser. Zuletzt wurden in der Media-Analyse noch 126.000 Leser ausgewiesen.

Die Styria hat ihre Magazinaktivitäten in der Styria Multi Media Anfang des Jahres neu aufgestellt. Mit der Gründung von „Styria Medienhaus Lifestyle“ und „Styria Medienhaus Sport“ sowie der Etablierung des Geschäftsfeldes „Gesundheit“ bündelt die Mediengruppe bisherige Marken und Unternehmen. Mit der neuen Struktur gingen auch etliche personelle Veränderungen einher.

~ WEB http://www.styria.com ~ APA467 2015-07-06/17:02


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung