Entgeltliche Einschaltung

Dutzende Demokratie-Aktivisten in Kuba festgenommen - Berichte

Havanna/Frankfurt am Main/Wien (APA) - Der Regimekritiker Antonio Rodiles sowie mehr als 80 weitere kubanische Bürgerrechtler sind am gestri...

  • Artikel
  • Diskussion

Havanna/Frankfurt am Main/Wien (APA) - Der Regimekritiker Antonio Rodiles sowie mehr als 80 weitere kubanische Bürgerrechtler sind am gestrigen Sonntag in Havanna teils unter Gewaltanwendung vorübergehend festgenommen worden. Das berichteten Medien sowie die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM). Polizisten und Geheimdienstmitarbeiter hätten eine friedliche Demonstration der Aktivisten aufgelöst.

Rodiles erlitt demnach durch einen Faustschlag eines Beamten einen Nasenbeinbruch und musste operiert werden, nachdem er „voller Blut und bandagiert“ nach Haus gekommen sei, wie ein Aktivist zitiert wurde. Sieben Angehörige der Bürgerrechtsorganisation Damen in Weiß und 13 ihrer Unterstützer wurden laut IGFM direkt vor der Kirche Santa Rita de Casia verhaftet, in der sie wie jeden Sonntag für die Freilassung aller politischen Gefangenen beten wollten. Etliche Bürgerrechtler seien bereits auf dem Weg zu der Demonstration verhaftet worden.

Entgeltliche Einschaltung

Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hält sich ab morgen zu einem zweitägigen Besuch in Kuba auf. IGFM-Vorstandssprecher Martin Lessenthin rief ihn auf, Angehörige der Demokratiebewegung zu treffen.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung