Entgeltliche Einschaltung

Griechenland - Valls: Umschuldung darf „kein Tabuthema“ sein

Athen/Paris (APA/AFP) - Eine Umschuldung für Griechenland darf nach Ansicht von Frankreichs Premierminister Manuel Valls „kein Tabuthema“ se...

  • Artikel
  • Diskussion

Athen/Paris (APA/AFP) - Eine Umschuldung für Griechenland darf nach Ansicht von Frankreichs Premierminister Manuel Valls „kein Tabuthema“ sein. Europa dürfe einen Austritt des Landes aus der Währungsunion nicht riskieren - aus wirtschaftlichen Gründen, vor allem aber aus politischen Gründen, sagte Valls am Dienstagvormittag dem Rundfunksender RTL.

Der erste Austritt eines Eurolandes aus der Währungsunion hätte nach seiner Ansicht Auswirkungen „auf das Wachstum und die globale Wirtschaft“. „Europa steht auf dem Spiel“, warnte Valls. Es müsse „alles für ein Abkommen“ getan werden.

Entgeltliche Einschaltung

Die Grundlage für eine Einigung mit Athen existiere, betonte der sozialistische Regierungschef. „Es gibt kein Tabuthema bei den Schulden, bei der Umschuldung.“ Er sprach sich zudem für eine Debatte über die griechische Schuldenkrise im französischen Parlament aus. In Absprache mit dem Parlamentspräsidenten Claude Bertolone könnte die Debatte in der Nationalversammlung am Mittwoch nach dem Treffen der Staats- und Regierungschefs der Eurozone stattfinden, sagte Valls.

Nach dem deutlichen Nein der Griechen zu den Spar- und Reformauflagen der internationalen Geldgeber am Sonntag hatten sich der französische Präsident Francois Hollande und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel am Montagabend zu Beratungen in Paris getroffen. Dabei riefen sie die Regierung in Athen auf, einen neuen Vorschlag im Streit um weitere Finanzhilfen für das hochverschuldete Land zu machen. Am Dienstagabend (18.00 Uhr) treffen sich die Staats- und Regierungschef der Eurozone in Brüssel, um über die weitere Vorgehensweise mit Griechenland zu beraten.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Unterdessen sprach US-Finanzminister Jack Lew mit dem griechischen Regierungschef Alexis Tsipras und dem neuen Finanzminister Euklides Tsakalotos. Lew rechne damit, dass Griechenland und die anderen Verhandlungsparteien die Gespräche bald wieder aufnehmen würden und es am Ende ein konstruktives Ergebnis geben werde, sagte eine Sprecherin des US-Finanzministeriums.


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung