Entgeltliche Einschaltung

Griechenland - Arbeitslosigkeit größtes Problem

Athen (APA/dpa) - In der schweren Schuldenkrise Griechenlands ist die Arbeitslosenquote immer mehr gestiegen. Im ersten Quartal 2015 erreich...

  • Artikel
  • Diskussion

Athen (APA/dpa) - In der schweren Schuldenkrise Griechenlands ist die Arbeitslosenquote immer mehr gestiegen. Im ersten Quartal 2015 erreichte sie 26,6 Prozent (25,5 Prozent im Vorjahreszeitraum). Besonders dramatisch: Knapp 50 Prozent der jungen Leute bis zum Alter von 24 Jahren sind ohne Job.

Noch im Jahr 2008 - dem Beginn der globalen Finanzkrise - lagen Deutschland (damals 7,4 Prozent) und Griechenland (7,8 Prozent) nach Daten der europäischen Statistikbehörde Eurostat fast gleichauf.

Entgeltliche Einschaltung

In Griechenland kommt Schwarzarbeit als verbreitetes Problem hinzu. Zahlreiche Unternehmen, vor allem im Bereich Hotellerie und Gastronomie, beschäftigen junge Menschen zu minimalen Tageslöhnen, ohne Arbeitgeberbeiträge in die Sozialversicherung zu zahlen. Es gibt sogar Fälle, in denen Kellner ohne Lohn arbeiten und ausschließlich vom Trinkgeld leben müssen - vor allem auf den Inseln.

Anfang Juni beobachteten verwunderte Touristen, wie die meisten Kellner einer Strand-Bar eines Hotels nahe Nafplion ins Meer sprangen, als eine Kontrolle des Arbeitsamtes im Hotel erschien und die Besitzer Alarm gaben. Die Kellner taten so, als wären sie schwimmende Touristen und kamen nach der Kontrolle durchnässt aus dem Wasser. Tausende Arbeitnehmer erhalten ihre Löhne mit großer Verspätung von bis zu drei Monaten.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Es gibt eine starke Abwanderung von Fachkräften aus dem Land. Nach Angaben der Ärztekammer sollen allein in den vergangenen drei Jahren mehr als 6.000 Ärzte ins Ausland gegangen sein. Auch andere Wissenschafter wie Ingenieure und Chemiker sind bereits ausgewandert. Griechen, die in Westeuropa, den USA, Kanada und Australien leben, erhalten fast täglich Anrufe von Verwandten aus der Heimat, die auf der Suche nach Arbeit sind.


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung