Entgeltliche Einschaltung

Vucic bestätigte Teilnahme an Srebrenica-Gedenkfeier

Belgrad/New York (APA) - Der serbische Premier Aleksander Vucic wird an der Gedenkfeier zum 20. Jahrestag des Massakers von Srebrenica am 11...

  • Artikel
  • Diskussion

Belgrad/New York (APA) - Der serbische Premier Aleksander Vucic wird an der Gedenkfeier zum 20. Jahrestag des Massakers von Srebrenica am 11. Juli in der bosnischen Stadt teilnehmen. Vucic bestätigte seine Teilnahme nach einem Beschluss der serbischen Regierung am Dienstagabend.

„Es ist Zeit zu zeigen, dass wir bereit zur Aussöhnung sind, dass wir bereit sind, uns vor den Opfern zu verneigen“, begründete der Regierungschef die Entscheidung. Einige Menschen hätten Verbrechen in Srebrenica begangen und „wir werden jeden Verbrecher bestrafen“, hielt Vucic fest.

Entgeltliche Einschaltung

Vucic hielt bei der Pressekonferenz am späten Abend auch fest, dass die serbische Regierung sehr zufrieden darüber sei, dass der UNO-Sicherheitsrat am Dienstag den britischen Resolutionsentwurf zu Srebrenica nicht angenommen hat. Die Sitzung wurde auf Mittwoch verschoben, nachdem Russland laut Medienberichten mit seinem Veto angedroht hatte. Von den serbischen Behörden war die Resolution als serbenfeindlich empfunden worden.

Er sei sicher, dass der UNO-Sicherheitsrat auch am Mittwoch die Resolution in bisheriger Form nicht annehmen werde, so Vucic, der ergänzte, dass ihm dies persönlich garantiert worden sei. Details wollte er jedoch nicht nennen. Die britische Resolution würde nach Vucics Ansicht nicht zur Versöhnung beitragen, sondern zu neuen Spaltungen führen. „Versöhnung können nur wir, Orthodoxe und Muslime, Serben und Bosniaken herbeiführen, die in dieser Region leben“, unterstrich Vucic.


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung