Entgeltliche Einschaltung

Casinos-Austria-Eigentümer lehnen Schelling-Angebot ab

Wien (APA) - Die Eigentümer der Casinos Austria lehnen das Übernahmeangebot von Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) von 350 Mio. Euro f...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Die Eigentümer der Casinos Austria lehnen das Übernahmeangebot von Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) von 350 Mio. Euro für den gesamten Glücksspielkonzern ab, schreibt die „Presse“ (Mittwoch). Die Staatsholding ÖBIB hält derzeit ein Drittel an den Casinos Austria und will auch die verbleibenden 66 Prozent, die dem Angebot zufolge 230 Mio. Euro wert sind.

Die Medial-Beteiligungsgruppe (Raiffeisen, UNIQA, Vienna Insurance/VIG, Donau Versicherung, Leipnik-Lundenburger/LLI sowie Schelhammer & Schattera), die 38,29 Prozent an den Casinos hält, hat dem Zeitungsbericht zufolge ein Gutachten beim Prüfkonzern KPMG in Auftrag gegeben, in dem der Wert der Casinos neu berechnet wird.

Entgeltliche Einschaltung

Das Angebot des Finanzministers sei nicht nur der Medial-Gruppe zu niedrig, sondern auch der MTB Privatstiftung der 87-jährigen Maria Theresia Bablik, der knapp 17 Prozent der Casinos gehören.

Die Berater von PwC und Leitner+Leitner hatten im Vorjahr für den Verkauf des Casinos-Anteils der Nationalbanktochter Münze Österreich an die ÖBIB einen durchschnittlichen Unternehmenswert von 407 Mio. Euro errechnet.

Der Verkaufspoker um die Casinos läuft seit März, da Bablik ihre Anteile zum Verkauf gestellt hat. Interessiert an einem Einstieg beim teilstaatlichen Glücksspielkonzern ist nicht nur der Staat, sondern auch der Wiener Investor Peter Goldscheider, der gemeinsam mit zwei tschechischen Milliardären Anteile übernehmen will. Casinos-Erzrivale Novomatic hat sich kürzlich überraschend bei der Casinos-Tochter Lotterien eingekauft. Als weitere Interessentin wurde die maltesische Novia-Gruppe rund um Politberater Tal Silberstein, Ex-Kanzler Alfred Gusenbauer (SPÖ) sowie Ex-RBI-Chef Herbert Stepic kolportiert.

~ WEB http://www.casinos.at ~ APA207 2015-07-08/11:22


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung