Entgeltliche Einschaltung

Tennis: Drei Österreicher am Donnerstag um Umag-Viertelfinale

Umag (APA) - Beim ATP-Turnier an der kroatischen Küste in Umag sind am Donnerstag gleich drei österreichische Tennisprofis im Einsatz. Neben...

  • Artikel
  • Diskussion

Umag (APA) - Beim ATP-Turnier an der kroatischen Küste in Umag sind am Donnerstag gleich drei österreichische Tennisprofis im Einsatz. Neben Andreas Haider-Maurer und Bastian Trinker, der nach überstandener Qualifikation seinen ersten Erfolg in einem Hauptbewerb der ATP-Tour überhaupt gefeiert hatte, will auch Österreichs Nummer eins, Dominic Thiem, das Viertelfinale erreichen.

Haider-Maurer fordert nach seinem ungefährdeten Auftaktsieg gegen den italienischen Qualifikanten Thomas Fabbiano im Achtelfinale den Slowaken Martin Klizan (SVK-8), der sich in der ersten Runde gegen den Spanier Pablo Carreno Busta durchgesetzt hatte. „Ich bin froh, dass es nach zwei Niederlagen gegen Fabbiano nun hier mit einem Sieg geklappt hat“, freute sich der Weltranglisten-61. über das Erreichen der nächsten Runde. Im ersten Duell gegen Klizan (ATP-38.) erwartet der Niederösterreicher ein langes Match: „Hier kannst du keinen Gegner von der Grundlinie wegschießen, sondern viel wichtiger ist es, geduldig und konzentriert zu bleiben“, meinte der 28-Jährige.

Entgeltliche Einschaltung

Der als Nummer vier gesetzte Thiem, der in Kroatien zum Auftakt erstmals in seiner Karriere in den Genuss eines Freiloses gekommen war, spielt im Achtelfinale gegen den Sieger des serbischen Duells zwischen Dusan Lajovic und Laslo Djere, der erst am Mittwochabend ermittelt wurde. Sollten sowohl Thiem, als auch Haider-Maurer ihre Partien gewinnen, würde es im Viertelfinale zum direkten Duell der beiden derzeit besten ÖTV-Profis kommen. Es wäre gleichzeitig das erste direkte Duell der beiden Davis-Cup-Spieler auf der ATP-Tour.

Bastian Trinker hat nach seinem Überraschungserfolg gegen den russischen Routinier Michael Juschnij im Achtelfinale nichts zu verlieren. Der 25-jährige Pörtschacher (ATP-417) trifft nun auf den als Nummer eins gesetzten Franzosen Gael Monfils (ATP-17), der zum Auftakt wie Thiem ein Freilos hatte.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung