Entgeltliche Einschaltung

Islands Diplomatie wegen Walfang zunehmend beeinträchtigt

Reykjavik (APA) - Die Isländische Diplomatie leidet offenbar unter Einschränkungen im Zusammenhang mit der Waljagd, die Island betreibt. Auß...

  • Artikel
  • Diskussion

Reykjavik (APA) - Die Isländische Diplomatie leidet offenbar unter Einschränkungen im Zusammenhang mit der Waljagd, die Island betreibt. Außenminister Gunnar Bragi Sveinsson forderte in einem Interview mit der westisländischen Zeitung „Skessuhorn“ daher ein Überdenken der Walfang-Politik seines Landes.

Sveinsson zufolge sieht sich Island zusehends mit dem Ausschluss von internationalen Konferenzen, vor allem im Zusammenhang mit Meeresabkommen, konfrontiert. Heftiger Widerstand komme unter anderem aus Europa und den USA. Die Meeresschutz-Organisation Sea Shepherd hat indes angeblich an Russlands Präsident Wladimir Putin appelliert, die Fahrt des Frachters „Winter Bay“ zu stoppen, der derzeit mit isländischem Finnwal-Fleisch in Richtung Japan unterwegs ist.

Entgeltliche Einschaltung

Wegen verschiedener Sanktionen hat der Finnwal-Export Islands seit einigen Jahren mit erheblichen Schwierigkeiten zu kämpfen. Die auch innerhalb Islands umstrittene Walfang-Politik des Landes hat angeblich auch die in diesem Jahr de facto beendeten Verhandlungen Islands über einen EU-Beitritt schwer belastet.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung