Entgeltliche Einschaltung

Bürgermeister mahnt nach Attacke in Wiener Neustadt zu Besonnenheit

Wiener Neustadt (APA) - Wiener Neustadts Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP) hat die mit Softguns begangenen Attentate auf Passanten, dar...

  • Artikel
  • Diskussion

Wiener Neustadt (APA) - Wiener Neustadts Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP) hat die mit Softguns begangenen Attentate auf Passanten, darunter Flüchtlinge, scharf verurteilt. „Da es sich bei anderen von den Tätern verübten Anschlägen offensichtlich nicht um Opfer ausländischer Herkunft handelt, dürften diese überwiegend keinen fremdenfeindlichen Hintergrund haben“, meinte er in einer Aussendung am Freitag.

In Reaktion auf Aussagen der Grünen-Abgeordneten Tanja Windbüchler-Souschill rief Schneeberger zur „politischen Besonnenheit“ auf. „Selbstverständlich“ werde alles unternommen, um die Sicherheit in Wiener Neustadt aufrecht zu erhalten und die Bevölkerung sowie die Flüchtlinge zu schützen. Es brauche daher keinen Krisenstab, sondern so wie bisher ein konsequentes Vorgehen der Polizei. In diesem Zusammenhang gratulierte der Bürgermeister den Beamten zur raschen Ausforschung der vier Verdächtigen, die Donnerstagabend auf sieben Asylwerber geschossen haben sollen.

Entgeltliche Einschaltung

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung