Entgeltliche Einschaltung

Verkehrsunfall im Weinviertel forderte ein Todesopfer

Großrußbach (APA) - Bei einem Verkehrsunfall auf der B6 im Weinviertel ist Freitagfrüh ein 44 Jahre alter Autofahrer ums Leben gekommen. Ein...

  • Artikel
  • Diskussion

Großrußbach (APA) - Bei einem Verkehrsunfall auf der B6 im Weinviertel ist Freitagfrüh ein 44 Jahre alter Autofahrer ums Leben gekommen. Eine 36-jährige Pkw-Lenkerin wurde leicht verletzt, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ. Die Frau hatte demnach bei Karnabrunn in der Gemeinde Großrußbach (Bezirk Korneuburg) eine Fahrzeugkolonne überholt, ehe es zu der Karambolage kam.

Der 44-Jährige, der den polizeilichen Erhebungen zufolge nicht angegurtet war, kam schwer verletzt auf der Rückbank seines Wagens zu liegen. Er wurde bewusstlos aus dem Auto geborgen und bis zum Eintreffen der Rettung von einem First Responder und einem Beamten der Polizeiinspektion Korneuburg reanimiert. Ein Notarzt konnte jedoch nur mehr den Tod des Mannes feststellen.

Entgeltliche Einschaltung

Die leicht verletzte 36-Jährige wurde im Landesklinikum Korneuburg ambulant behandelt. Sie gab laut Polizei an, keinen Gegenverkehr wahrgenommen zu haben. Daher habe sie begonnen, die Kolonne zu überholen. Als Folge der Kollision wurden beide Autos in ein Feld geschleudert.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung