Entgeltliche Einschaltung

Volkswagen plant keine Produktionskürzungen in China

Wolfsburg/Peking (APA/Reuters) - Volkswagen plant trotz des schwächeren Autoabsatzes in China keine Produktionskürzungen in dem Land. Dies s...

  • Artikel
  • Diskussion

Wolfsburg/Peking (APA/Reuters) - Volkswagen plant trotz des schwächeren Autoabsatzes in China keine Produktionskürzungen in dem Land. Dies sagte ein Unternehmenssprecher am Samstag und reagierte damit auf einen Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“.

Dieses hatte gemeldet, der Autobauer erwäge, die Fabriken nur an 270 statt wie bisher an 300 Tagen im Jahr zu öffnen. Im Juni seien auf dem weltweit größten Automarkt 22 Prozent weniger Wagen der Kernmarke Volkswagen als im gleichen Zeitraum des Vorjahrs verkauft worden. Auch der deutsche Konkurrent BMW sei von der Flaute in der Volksrepublik betroffen und wolle deshalb seine Produktion in China in diesem Jahr um 10.000 Autos reduzieren.

Entgeltliche Einschaltung

China ist für Volkswagen mit einem Absatzanteil von 40 Prozent inzwischen der wichtigste Markt. Im ersten Halbjahr sank der Absatz des Konzerns um rund vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das jahrelang rasante Wachstum des chinesischen Marktes hat sich zuletzt stark abgekühlt. Die Käufer sind zurückhaltender geworden, denn die Wirtschaft wächst langsamer und der jüngste Börsencrash kostete die Privatanleger Geld.

~ ISIN DE0007664039 WEB http://www.volkswagenag.com ~ APA118 2015-07-25/12:54

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung