Entgeltliche Einschaltung

Novomatic steigt bei Casinos ein 2 - Will weiter zukaufen

Gumpoldskirchen/Wien (APA) - Der Glücksspielkonzern Novomatic will seine Beteiligung an den Casinos Austria gleich weiter ausbauen. „Sollten...

  • Artikel
  • Diskussion

Gumpoldskirchen/Wien (APA) - Der Glücksspielkonzern Novomatic will seine Beteiligung an den Casinos Austria gleich weiter ausbauen. „Sollten weitere Anteile zu einem angemessenen Preis angeboten werden, ist Novomatic an einem Erwerb interessiert“, heißt es in der Aussendung des Unternehmens am Sonntag.

Der Generaldirektor der Leipnik-Lundenburger Invest Beteiligungs AG (LLI), Josef Pröll, zeigt sich in einer Aussendung zufrieden mit dem Deal. Der Verkauf der Casinos-Anteile sei ein „konsequenter weiterer Schritt der Strukturbereinigung der LLI“. Künftig wolle sich das Unternehmen strategisch auf klar umrissene Geschäftsfelder und Märkte im Agrar- und Lebensmittelbereich konzentrieren.

Entgeltliche Einschaltung

Die LLI hat ihre Beteiligung an den Casinos indirekt, indem sie rund 29,6 Prozent an der Medial Beteiligungs GmbH hält, die wiederum als Aktionär mit 38,3 Prozent an den Casinos beteiligt ist. Weitere Anteile an der Medial halten die UNIQA (29,6 Prozent), das Bankhaus Schelhammer & Schattera (10,8 Prozent) und die Vienna Insurance Group (29,6 Prozent).

Novomatic muss sich für den Deal also in die Medial einkaufen: Die LLI habe ein verbindliches Angebot der Novomatic zur Übernahme ihrer rund 29,6 Prozent Geschäftsanteile an der Medial (entspricht einer indirekten Beteiligung an der Casinos Austria AG von 11,34 Prozent) angenommen. Ein entsprechender Vertrag wurde vorbehaltlich diverser öffentlich-rechtlicher und gesellschaftsrechtlicher Genehmigungen sowie formaler Zustimmungserfordernisse unterschrieben, so die LLI.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

„Mit diesen Transaktionen können wir nun als solider österreichischer Partner mit internationalem Know-how Teil einer nachhaltigen Aktionärsstruktur der Casinos Austria AG werden“, kommentiert Novomatic-Vorstandsvorsitzender Harald Neumann den Deal.

Die Republik Österreich hält an den Casinos über die staatliche Beteiligungsholding ÖBIB 33,24 Prozent.

( 0869-15)

~ WEB http://www.novomatic.com

http://www.lli.at ~ APA072 2015-07-26/11:01


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung