Entgeltliche Einschaltung

Mehrere mutmaßliche Räuber in Wien festgenommen

Wien (APA) - Die Wiener Polizei hat am Samstag mehrere mutmaßliche Räuber festgenommen. Erst hatte eine achtköpfige Gruppe am Donaukanal in ...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Die Wiener Polizei hat am Samstag mehrere mutmaßliche Räuber festgenommen. Erst hatte eine achtköpfige Gruppe am Donaukanal in der Wiener Innenstadt einem 24 Jahre alten Mann die Halskette geraubt, der Haupttäter ist in Haft. Am Abend bedrohten zwei Jugendliche zwei Männer am Praterstern in der Leopoldstadt mit einem Messer. Die beiden Burschen im Alter von 15 und 16 Jahren wurden festgenommen.

Kurz vor 3.00 Uhr kam es zum Überfall am Treppelweg neben dem Franz-Josefs-Kai. Die achtköpfige Männergruppe versperrte dem 24-Jährigem und dessen Begleiter den Weg. Sie bedrohten das Duo mit einer abgebrochenen Glasflasche und drohten mit körperlicher Gewalt. Ein 28-Jähriger riss dem Opfer eine Kette vom Hals. Im Anschluss flüchteten die Angreifer Richtung Schwedenplatz, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Beamte der Bereitschaftseinheit konnten den 28-Jährigen unweit der Schwedenplatzbrücke festnehmen.

Entgeltliche Einschaltung

Gegen 23.00 Uhr bedrohten die 15 und 16 Jahre alten Burschen am Praterstern zwei Männer mit einem Stanleymeser. Anschließend attackierten sie ihre Opfer im Alter von 27 und 31 Jahren mit Pfefferspray und raubten einen Rucksack. Die Männer wandten sich sofort an Beamte der Bereitschaftseinheit. Diese verfolgten das Duo. Noch am Praterstern wurden die Burschen festgenommen.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung