Entgeltliche Einschaltung

Basketball: ÖBV-Team will „Euphorie entfachen“

Wien (APA) - Das österreichische Basketball-Nationalteam will mit dem einzigen Heimspiel 2015 am Samstag in Wien (20.20 Uhr/ORF Sport+) gege...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Das österreichische Basketball-Nationalteam will mit dem einzigen Heimspiel 2015 am Samstag in Wien (20.20 Uhr/ORF Sport+) gegen Japan dazu beitragen, eine Euphorie zu entfachen. ÖBV-Präsident Hubert Schreiner sieht das Team diesbezüglich auf einem guten Weg. „Unsere guten Leistungen gegen europäische A-Nationen zeigen, dass wir uns auf dem Vormarsch befinden.“

Zuletzt habe man gegen europäische Topnationen wie Italien und Deutschland trotz Niederlagen gute Figur abgegeben, wie auch Teamchef Werner Sallomon befand. Den EM-Teilnehmer aus den Niederlanden hatte man im Rahmen des Trentino-Cups sogar geschlagen. Mit Japan wartet nun allerdings ein neuer Gegner: „Sie spielen einen komplett anderen Stil als wir Europäer. Sie sind sehr schnell und vor allem im Kollektiv stark“, analysierte Sallomon. Am 12. August folgt ein Auswärtsspiel gegen Vizeeuropameister Litauen.

Entgeltliche Einschaltung

Mit dabei ist auch Österreichs größte Hoffnung Jakob Pöltl. „Ich will auch in Zukunft für das Team auflaufen“, meinte Pöltl, der in Trento sein Debüt gegeben hat. „Ich kann im Team viel lernen. Dort habe ich im Gegensatz zum College-Basketball erfahrene Gegner. Im Training und natürlich in den Spielen.“ Der in den USA auf der University of Utah studierende Pöltl hatte sich nach der abgelaufenen Saison entschieden, erst nach der Saison 2015/16 am NBA-Draft teilzunehmen. Experten hatten ihm bereits heuer gute Chancen attestiert ,den Sprung in die amerikanische Profiliga zu schaffen.

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung