Entgeltliche Einschaltung

Italiens Industrie fuhr Produktion deutlich zurück

Rom (APA/Reuters) - Italiens Industrie hat die Produktion im Juni überraschend deutlich gedrosselt. Die Betriebe fuhren sie um 1,1 Prozent z...

  • Artikel
  • Diskussion

Rom (APA/Reuters) - Italiens Industrie hat die Produktion im Juni überraschend deutlich gedrosselt. Die Betriebe fuhren sie um 1,1 Prozent zurück, wie das nationale Statistikamt Istat am Mittwoch mitteilte. Dies ist der stärkste Rückgang seit Mai 2014. Ökonomen hatten ein Minus von lediglich 0,3 Prozent erwartet, nachdem die Fertigung im Mai um 0,9 Prozent hochgefahren worden war.

Der Produktionsrückgang zog sich im Juni durch alle Sektoren: von den Energieversorgern bis zu den Herstellern von Investitionsgütern.

Entgeltliche Einschaltung

Die Daten bedeuten zwar einen kleinen Dämpfer für die gesamte Konjunktur. Doch im zweiten Quartal zog die Industrieproduktion insgesamt an - um 0,4 Prozent. Damit stehen auch die Zeichen gut, dass die Gesamtwirtschaft auf Wachstumskurs bleibt. Offizielle Daten für das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im zweiten Quartal werden am 14. August veröffentlicht. Steigende Investitionen hatten der Wirtschaft zwischen Südtirol und Sizilien zu Jahresbeginn das stärkste Wachstum seit Mitte 2013 beschert. Das BIP legte zwischen Jänner und März um 0,3 Prozent zu. Damit endete eine dreijährige Rezession. Für das Gesamtjahr peilt die Regierung von Ministerpräsident Matteo Renzi ein Plus von 0,7 Prozent an.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung