Entgeltliche Einschaltung

RHI steigerte Nettogewinn zum Halbjahr und senkt operativen Ausblick

Wien (APA) - Der Feuerfestprodukte-Hersteller RHI hat heuer im ersten Halbjahr seinen Umsatz gesteigert und unter dem Strich mehr verdient. ...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien (APA) - Der Feuerfestprodukte-Hersteller RHI hat heuer im ersten Halbjahr seinen Umsatz gesteigert und unter dem Strich mehr verdient. Die Verkaufserlöse stiegen gegenüber der Vorjahresperiode um 7,5 Prozent auf 902 Mio. Euro, der Nettogewinn erhöhte sich von 42,6 auf 44,6 Mio. Euro, geht aus dem Konzernzwischenlagebericht von heute, Mittwoch, hervor. Operativ war die RHI allerdings schwächer unterwegs.

Der Betriebsgewinn (EBIT) des börsennotierten Unternehmens, das die Stahl-, Zement- und Glasindustrie beliefert, sank um 4,9 Prozent auf 68,6 Mio. Euro. Hauptgrund dafür waren den Konzernangaben zufolge die schwächere Auslastung der Rohstoffwerke sowie die gesunkenen Rohstoffpreise. Die Division Stahl leidet zudem unter einem schlechten Marktumfeld und Überkapazitäten auf dem Weltmarkt. Die EBIT-Marge der RHI verschlechterte sich von 8,6 auf 7,6 Prozent. Den Ausblick für die EBIT-Marge im Gesamtjahr nahm der Industriekonzern nun von rund 9 auf 8 Prozent zurück. Der Umsatz soll heuer währungsbedingt um 3 Prozent wachsen.

Entgeltliche Einschaltung

Die liquiden Mittel gingen zum Ende des ersten Halbjahres gegenüber Dezember 2014 infolge der Dividendenzahlung im Volumen von 29,9 Mio. Euro, des Working-Capital-Aufbaus um 26,8 Mio. auf 597,7 Mio. Euro sowie der Rückzahlung langfristiger Verbindlichkeiten von 151,1 auf 129,6 Mio. Euro zurück. Die Nettoverschuldung verringerte sich von 466,9 Mio. Euro zum Jahresende 2014 auf 448,9 Mio. Euro per Ende Juni. Das Eigenkapital belief sich zum Halbjahr auf 549,5 Mio. Euro - nach 493,9 Mio. Euro sechs Monate zuvor. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich in diesem Zeitraum von 26,5 auf 29,4 Prozent.

~ ISIN AT0000676903 WEB http://www.rhi-ag.com ~ APA320 2015-08-05/14:04

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung