Entgeltliche Einschaltung

Flüchtlinge - Mehrheit der in Italien Ankommenden aus Eritrea

Rom (APA) - Die Mehrheit der Migranten, die 2015 über das Mittelmeer Italien erreichte, stammt aus Eritrea. Aus dem afrikanischen Land kamen...

  • Artikel
  • Diskussion

Rom (APA) - Die Mehrheit der Migranten, die 2015 über das Mittelmeer Italien erreichte, stammt aus Eritrea. Aus dem afrikanischen Land kamen dieses Jahr 26.715 Menschen, wie das italienische Innenministerium am Donnerstag bekannt gab. Seit Jahresbeginn haben demnach insgesamt 97.993 Flüchtlinge die italienische Küste erreicht.

Zweitgrößte Gruppe waren 2015 bisher Nigerianer (12.009 Menschen), gefolgt von Somaliern (7.629) und Sudanesen (5.704). Stark zurückgegangen ist hingegen die Zahl der Syrer. Diese machten 2015 lediglich 5.593 Migranten aus, während sie 2014 mit 42.323 Personen noch die stärkste Gruppe stellten. Dieser Rückgang ist auch darauf zurückzuführen, dass Syrer angesichts der verstärkten Kontrollen in und vor Italien mittlerweile oft die sogenannte „östliche Mittelmeerroute“ über die Türkei und Griechenland nehmen.

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung