Entgeltliche Einschaltung

GVC kämpft weiter um bwin.party - Angebot noch einmal leicht erhöht

Gibraltar (APA) - GVC Holdings kämpft weiter um die Übernahme des britisch-österreichischen Glücksspielkonzerns bwin.party. GVC hat sein Ang...

  • Artikel
  • Diskussion

Gibraltar (APA) - GVC Holdings kämpft weiter um die Übernahme des britisch-österreichischen Glücksspielkonzerns bwin.party. GVC hat sein Angebot von 122,5 Pence pro Aktie auf 125,5 Pence erhöht und bwin.party dadurch mit 1,03 Mrd. Pfund (1,47 Mrd. Euro) bewertet. Pro Aktie bietet GVC 25 Pence bar und 0,231 eigene Aktien. Die beiden Firmen beraten nun die Details, eine Entscheidung soll in zehn Tagen vorliegen.

bwin.party hat bereits ein Konkurrenzangebot von 888 Holdings angenommen, das das Unternehmen aber nur mit 900 Mio. Pfund bewertet. Bwin, das sich selber zum Verkauf gestellt hat, hat das Angebot von 888 als einfacher und mit besseren Wachstumsaussichten versehen eingestuft. Dennoch werde nun mit GVC zusammengearbeitet, um das Angebot so weit zu entwickeln, dass es geprüft werden kann, teilte bwin.party auf der Homepage mit.

Entgeltliche Einschaltung

~ WEB http://www.bwinparty.com/ ~ APA317 2015-08-07/12:53


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung