Europas Leitbörsen im Frühhandel etwas schwächer

Frankfurt am Main (APA) - Die Leitbörsen in Europa haben sich am Dienstagvormittag mit leicht schwächerer Tendenz gezeigt. Der Euro-Stoxx-50...

Frankfurt am Main (APA) - Die Leitbörsen in Europa haben sich am Dienstagvormittag mit leicht schwächerer Tendenz gezeigt. Der Euro-Stoxx-50 stand gegen 10.50 Uhr mit minus 0,05 Prozent oder 1,83 Punkte bei 3.496,07 Einheiten. Der DAX in Frankfurt fiel 0,21 Prozent oder 23,33 Zähler auf 10.917,00 Punkte. In London zeigte sich der FT-SE-100 mit einem Minus von 0,72 Prozent oder 47,30 Punkte bei 6.503,00 Einheiten.

Ein Belastungsfaktor für die europäischen Handelsplätze waren die schwachen Vorgaben aus Asien. So ist der Shanghai Composite Index am Dienstag um 6,15 Prozent eingebrochen. Der weitere Rückgang des Ölpreises und eine abwartende Stimmung vor einer möglichen Leitzinsanhebung durch die US-Notenbank Fed im September wirkten sich ebenfalls negativ aus.

Aus Europa kamen indes kaum Impulse. Heute stehen weder Geschäftsberichte großer Unternehmen am Plan noch werden Konjunkturdaten mit herausragender Relevanz erwartet. Am Programm standen lediglich Inflationszahlen aus Großbritannien. Dort sind die Konsumentenpreise erneut nur schwach gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren sie im Juli nur 0,1 Prozent höher. Für den FT-SE-100 ergaben sich daraus aber keine klar erkennbaren Tendenzen.

Bei den Einzelwerten taten sich im Frühhandel vor allem europäische Energietitel schwer. So notierten die Aktien des deutschen Energiekonzern RWE mit minus 2,36 Prozent als Schlusslicht im Euro-Stoxx 50. RWE hatte vergangenen Donnerstag Geschäftszahlen für das erste Quartal vorgelegt. Heute folgten mehrere skeptische Analystenkommentare. Die Wertpapierexperten von Berenberg senkten ihr Kursziel für die Papiere und Societe Generale stufte die Aktien sogar von „Hold“ auf „Sell“ ab.

Der französische Mineralölkonzern Total verbuchte am Vormittag ein Minus von 1,26 Prozent. Total hat seine Schiefergas-Pläne im Norden von Dänemark aufgegeben. Laut einer Mitteilung der dänischen Energiebehörde wurden keine ausreichenden Vorkommen gefunden.

~ ISIN EU0009658145 ~ APA168 2015-08-18/11:05


Kommentieren