Berenberg Bank senkt SBO-Kursziel von 43,0 Euro auf 40,0 Euro

Ternitz (APA) - Die Analysten der Berenberg Bank haben ihr Kursziel für die Titel des Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann Oilfield (SBO) vo...

Ternitz (APA) - Die Analysten der Berenberg Bank haben ihr Kursziel für die Titel des Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann Oilfield (SBO) von 43,0 Euro auf 40,0 Euro reduziert. Das Votum blieb weiterhin bei „Sell“.

Für die morgen anstehenden Quartalszahlen der SBO erwarten die Experten schwache Zahlen. Zudem rechnen sie damit, dass das Management eine weitere Verschlechterung der Marktbedingungen in Aussicht stellen wird. Dementsprechend haben die Berenberg Bank-Analysten auch ihre Prognosen für das zweite Halbjahr 2015 nach unten geschraubt. Eine Erholung der Geschäfte der SBO erwarten sie erst ab dem zweiten Quartal 2016.

So erwartet die Berenberg Bank für 2015 einen Gewinn je Aktie von 1,15 Euro, jener für 2016 liegt bei 2,33 Euro. Für 2017 rechnen die Analysten mit einem Ergebnis von 3,20 Euro je SBO-Titel. Die Dividendenschätzung je Aktie liegt für 2015 bei 1,00 Euro, für 2016 bei 0,82 Euro und für 2017 bei 1,12 Euro.

Am Mittwoch im Frühhandel notierten die SBO-Titel an der Wiener Börse mit minus 0,11 Prozent auf 43,90 Euro.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Analysierendes Institut Berenberg Bank

~ ISIN AT0000946652 WEB http://www.sbo.co.at ~ APA131 2015-08-19/10:02


Kommentieren