Fall Aslan G. 2 - „Könnte noch eine Woche reden“

Wien (APA) - Groteske Ausmaße hat am Mittwoch das Auslieferungsverfahren gegen den mutmaßlichen russischen Serienmörder Aslan G. im Wiener L...

Wien (APA) - Groteske Ausmaße hat am Mittwoch das Auslieferungsverfahren gegen den mutmaßlichen russischen Serienmörder Aslan G. im Wiener Landesgericht angenommen. Um 16:45 Uhr war das Ende des Schlussworts, zu dem der 45-Jährige drei Stunden zuvor angesetzt hatte, nicht absehbar. Richter Michael Spinn hörte den Ausführungen weiter geduldig zu. „Ich könnte noch eine Woche reden“, bemerkte der Russe.


Kommentieren