Entgeltliche Einschaltung

Staaten machen ernst im Kampf gegen Steuertricks - Aktionsplan kommt

Cupertino (Kalifornien)/Seattle/Mountain View (Kalifornien) (APA/dpa) - Die Top-Wirtschaftsmächte machen ernst im Kampf gegen Steuertricks i...

  • Artikel
  • Diskussion

Cupertino (Kalifornien)/Seattle/Mountain View (Kalifornien) (APA/dpa) - Die Top-Wirtschaftsmächte machen ernst im Kampf gegen Steuertricks international agierender Konzerne. Die führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) wollen sich nächste Woche über ein Paket aus 15 Maßnahmen gegen Steuergestaltung und Gewinnverlagerungen („BEPS“) verständigen.

Damit sollen Schlupflöcher, die vor allem global agierende Konzerne wie Apple, Amazon, Google oder Starbucks zur Senkung ihrer Steuerlast bisher legal nutzen, gestopft werden.

Entgeltliche Einschaltung

„Wir sind auf der Zielgeraden“, verlautete am Donnerstag aus Regierungskreisen in Berlin. Die Ergebnisse seien „ein Meilenstein in der internationalen Steuerpolitik“. 62 Länder beteiligen sich den Angaben zufolge direkt, weitere seien an Beratungen beteiligt. Nun müssten die Empfehlungen auf Basis von Vorschlägen der Industrieländerorganisation OECD auch national umgesetzt werden. Die neuen Regeln sollen ab 2017 greifen.

~ ISIN US0378331005 US8552441094 US38259P5089 WEB http://www.apple.com/

TT-ePaper 4 Wochen gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, ohne automatische Verlängerung

http://www.starbucks.com/

http://www.amazon.com/

https://www.google.com ~ APA566 2015-10-01/19:05


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung