Entgeltliche Einschaltung

New Jersey rief wegen Hurrikan „Joaquin“ Notstand aus

New York (APA/Reuters) - Der US-Bundesstaat New Jersey hat wegen des anrückenden Hurrikans „Joaquin“ am Donnerstag den Notstand ausgerufen. ...

  • Artikel
  • Diskussion

New York (APA/Reuters) - Der US-Bundesstaat New Jersey hat wegen des anrückenden Hurrikans „Joaquin“ am Donnerstag den Notstand ausgerufen. Gouverneur Chris Christie kündigte an, falls nötig werde er auch Evakuierungen anordnen. „Die Wetterberichte sind nicht ermutigend“, sagte der republikanische Präsidentschaftsbewerber.

Das National Hurrican Center (NHC) stufte den Sturm kurze Zeit später auf die vierte von fünf Stufen herauf. Den Angaben zufolge könnte „Joaquin“ Anfang kommender Woche die Region um New York erreichen. Die NYSE Group erklärte, die US-Börsen seien vorbereitet und erwarteten keine Unterbrechung des Aktienhandels.

Entgeltliche Einschaltung

Am Donnerstagabend lag „Joaquin“ südsüdwestlich der Bahamas mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 210 Kilometern pro Stunde. Die Experten können nicht genau vorhersagen, welchen Weg er in den kommenden Tagen nehmen wird. Vor drei Jahren hatte der Hurrikan „Sandy“ die Küsten der Bundesstaaten New York und New Jersey verwüstet. Mehr als 120 Menschen kamen ums Leben, der Sachschaden betrug etwa 70 Milliarden Dollar (62,48 Mio. Euro), Millionen Menschen mussten zum Teil wochenlang ohne Strom ausharren.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung