Entgeltliche Einschaltung

Flüchtlinge - Merkel warnt vor nationalen Illusionen in Krise

Berlin (APA/Reuters) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor Illusionen gewarnt, dass sich die Flüchtlingskrise allein durch ne...

  • Artikel
  • Diskussion

Berlin (APA/Reuters) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor Illusionen gewarnt, dass sich die Flüchtlingskrise allein durch neue Maßnahmen in Deutschland lösen lasse. Angesichts einer Zahl von 60 Millionen Flüchtlingen weltweit ließe sich das Problem nur mit einem dreifachen Ansatz lösen - global, europäisch und national, sagte Merkel am Donnerstagabend im deutschen Halle.

Man müsse verstehen, dass Flüchtlinge nicht leichtfertig ihre Heimat verließen. Zugleich müsse man die EU-Außengrenzen besser sichern und national die Probleme angehen. „Wenn wir das verstehen, dann können wir auch richtig handeln“, erklärte Merkel mit Hinweis auf diesen Dreiklang. Merkel wies damit indirekt den Vorwurf von CSU-Chef Horst Seehofer zurück, sie sei für den starken Anstieg bei Neuankünften von Flüchtlingen mitverantwortlich.

Entgeltliche Einschaltung

Die CDU-Chefin mahnte zugleich, dass Menschen, die aus wirtschaftlichen Motiven Asyl suchten, nicht in Deutschland bleiben könnten. Nur so könne man Schutzbedürftigen helfen. Außerdem pochte sie auf Toleranz der Neuankömmlinge. „Dazu erwarten wir, dass sie sich an hier geltendes Recht und Gesetze halten“, sagte sie. Merkel warnte zudem, dass eine schnelle Lösung der Flüchtlingskrise nicht zu erwarten sei. „Das braucht Zeit und einen langen Atem. Es geht nicht mit der einen Lösung über Nacht.“

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung