Fußball: FIFA bestrafte Malaysias Verband für Ausschreitungen

Zürich (APA/dpa) - Nach dem Abbruch des WM-Qualifikationsspiels gegen Saudi-Arabien muss Malaysias Fußball-Nationalmannschaft ihr nächstes H...

Zürich (APA/dpa) - Nach dem Abbruch des WM-Qualifikationsspiels gegen Saudi-Arabien muss Malaysias Fußball-Nationalmannschaft ihr nächstes Heimspiel vor leeren Rängen bestreiten. Das teilte der Weltverband (FIFA) am Montag nach einem Entschluss ihres Disziplinarkomitees mit. Außerdem entschied das Gremium, dass der malaysische Verband eine Geldstrafe in Höhe von 40.000 Schweizer Franken (36.670 Euro) zahlen muss.

Die Partie wurde außerdem nachträglich mit 3:0 für Saudi-Arabien gewertet. Das Spiel war Anfang September in der 88. Minute beim Stand von 1:2 abgebrochen worden, nachdem im Stadion Feuerwerkskörper und andere Gegenstände auf das Feld geworfen worden waren. Anschließend waren elf Menschen festgenommen worden.


Kommentieren