Steirer drehte nach Verkehrsunfall durch und bedrohte Polizisten

Deutschfeistritz (APA) - Ein offenkundig betrunkener 68-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung hat am Wochenende nach einem Verkehrsunfall mi...

Deutschfeistritz (APA) - Ein offenkundig betrunkener 68-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung hat am Wochenende nach einem Verkehrsunfall mit Sachschaden völlig die Beherrschung verloren, einen Polizisten zu Boden gestoßen und weiter Beamte mit dem Umbringen bedroht. Der Mann wurde festgenommen. In seiner Wohnung fanden sich zahlreiche Waffen, die beschlagnahmt wurden, so die Landespolizeidirektion am Montag.

Der Mann war am Samstag gegen 18.30 Uhr in Deutschfeistritz mit seinem Pkw von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum und eine Parkbank geprallt, wie die Polizei auf APA-Anfrage mitteilte. Als Beamte den Sachverhalt aufnehmen und auch einen Alkotest durchführen wollten, drehte der Steirer vollkommen durch. Er drohte den Polizisten, sie nach seiner Entlassung zu erschießen, sollte er ins Gefängnis gehen müssen. Der Mann wurde fest- und in Graz in U-Haft genommen. Wegen seiner Alkoholisierung konnte noch nicht zum Sachverhalt befragt werden.

Bei einer Abfrage im Waffenregister stellte sich heraus, dass der Mann einen Waffenpass, zwei Faustfeuerwaffen und mehrere Jagdgewehre legal besitzt. Gegen den 68-Jährigen wurde ein Waffenverbot ausgesprochen. Neun Jagdgewehre, ein Luftdruckgewehr, die zwei Faustfeuerwaffen und rund 4.000 Schuss Munition sowie der Waffenpass wurden ihm abgenommen.

jobs.tt.com: Suchen und gefunden werden

Laden Sie Ihren Lebenslauf auf jobs.tt.com hoch und werden Sie von Top-Arbeitgebern aus Tirol gefunden.


Kommentieren