Mick Jagger zu Privatbesuch in Kuba

Havanna (APA/AFP) - Der Rolling Stones-Frontmann Mick Jagger hält sich derzeit zu einem privaten Besuch in Kuba auf - und bereitet möglicher...

Havanna (APA/AFP) - Der Rolling Stones-Frontmann Mick Jagger hält sich derzeit zu einem privaten Besuch in Kuba auf - und bereitet möglicherweise das erste Konzert der Band auf der Karibikinsel vor. Wie „Granma“, das Zentralorgan der kubanischen Kommunistischen Partei, am Montag berichtete, spazierte der 72-jährige Rockmusiker am Samstag mit einem seiner Söhne durch das alte Viertel der Hauptstadt Havanna.

Kubaner und ausländische Touristen machten demnach Fotos und versuchten, sich der „lebenden Rock ‚n‘ Roll-Legende“ zu nähern. Die Zeitung zitierte jüngste Äußerungen des Rolling Stones-Gitarristen Keith Richard, wonach die britische Gruppe im Zuge ihrer Lateinamerika-Tournee im kommenden März im Estadio Latinoamericano, Kubas größtem Baseball-Stadion in Havanna, auftreten könnte.

Rockmusik war in Kuba nach der Revolution von 1959 tabu, wurde aber nach und nach toleriert und hat sich im vergangenen Jahrzehnt auch in den staatlichen Medien durchgesetzt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren