Merkel rief Indien zu neuen Verhandlungen über Freihandel mit EU auf

Bangalore (APA/dpa) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Indien aufgerufen, die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen mit d...

Bangalore (APA/dpa) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Indien aufgerufen, die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen mit der EU wieder aufzunehmen. Die deutsche Wirtschaft wolle in Indien investieren und brauche faire Markt- und Wettbewerbsbedingungen und Gleichbehandlung mit indischen Firmen, sagte sie am Dienstag bei einem Wirtschaftsforum mit Indiens Premierminister Narendra Modi in Bangalore.

Ein umfassendes Abkommen zwischen Indien und der Europäischen Union wäre für die deutsch-indische Wirtschaftspartnerschaft von großer Bedeutung, sagte Merkel.

Indien hatte die Verhandlungen auf Eis gelegt, nachdem die EU rund 700 Zulassungen für Arzneimittel eingefroren hatte, weil die indische Firma GVK Biosciences Studien gefälscht hatte.

Ohne auf das Freihandelsabkommen einzugehen, warb Modi um ausländische Investitionen. Er sicherte günstige Rahmenbedingungen für Wirtschaft und Industrie sowie den Schutz von Patenten und geistigem Eigentum zu. Er sagte: „Indien war noch nie zuvor so bereit, Talent und Investitionen in Technologie von außen aufzunehmen.“

jobs.tt.com: Suchen und gefunden werden

Laden Sie Ihren Lebenslauf auf jobs.tt.com hoch und werden Sie von Top-Arbeitgebern aus Tirol gefunden.


Kommentieren