Opposition in Thaur verlangt Sparkurs

Die Thaurer Einheitsliste wirft BM Giner vor, die Finanzen „nicht im Griff“ zu haben, die Liste BiT schwört Thaur aufs Sparen ein.

© Domanig

Thaur –Nicht nur das Großprojekt „Betreutes Wohnen/Kindergarten“ sorgt für Kontroversen in der Thaurer Gemeindepolitik – auch die Finanzlage der Gemeinde gibt Anlass zu Diskussionen. Vize-BM Christoph Walser (Einheitsliste) findet zwar durchaus lobende Worte für Bürgermeister Konrad Giner – dieser habe „in den letzten beiden Perioden viel umgesetzt“ –, doch habe er die Finanzen „nicht im Griff“.

Bereits im Vorjahr habe er, Walser, darauf hingewiesen, „dass Thaur auf eine schwierige Lage zusteuert, die Schulden steigen und die Rücklagen schwinden“. Und nun sei tatsächlich ein – vom Überprüfungsausschuss festgestellter – „Liquiditätsengpass“ eingetreten: „Mindestens 350.000 Euro“ würden in Thaur derzeit am Konto fehlen, um laufend fällige Rechnungen zahlen zu können, so Walser. Für eine traditionell finanzstarke Gemeinde wie Thaur sei dies „äußerst unüblich“.

Doch statt Vorhaben, die sich die Gemeinde derzeit nicht leisten könne, von der Tagesordnung zu nehmen, „setzt der Bürgermeister bei jeder Sitzung wieder 50.000-Euro-Projekte an, die nicht budgetiert sind“. Walsers Forderung: „Es braucht einen Plan, was man umsetzen will und wie man es sich leisten kann. Mit dem Dahinwursteln unterm Jahr muss Schluss sein.“ Sollte er 2016 Bürgermeister werden, will er Thaur zunächst einen Sparkurs verordnen und „wieder Rücklagen aufbauen“.

Auch Gemeindevorstand Joe Bertsch (Bürger in Thaur) betont, dass die „Budgethoheit“ beim Bürgermeister liege, verweist aber darauf, dass „viele große Projekte in Thaur konsequent einstimmig beschlossen wurden“. Nächstes Jahr werde es ein „absolutes Sparprogramm“ geben müssen, bis die Großprojekte ausfinanziert seien. Seine Liste wünscht sich auch, dass der Überprüfungsausschuss künftig schon bei der Budgetplanung stärker miteinbezogen wird. Bürgermeister Konrad Giner war urlaubsbedingt nicht für eine Stellungnahme erreichbar. (md)


Kommentieren


Schlagworte