NATO sieht in Ostukraine Zeichen für Hoffnung

Brüssel (APA/dpa) - Die NATO hat erstmals seit langem Hoffnung auf ein friedliches Ende des Ukraine-Konflikts geäußert. „Die Waffenruhe hält...

Brüssel (APA/dpa) - Die NATO hat erstmals seit langem Hoffnung auf ein friedliches Ende des Ukraine-Konflikts geäußert. „Die Waffenruhe hält und wird durch die Ankündigung des Rückzugs von Panzern und anderen Waffen gestärkt (...)“, sagte Generalsekretär Jens Stoltenberg am Dienstag bei einer Pressekonferenz zum bevorstehenden Treffen der NATO-Verteidigungsminister in Brüssel. „Das erzeugt Hoffnung und Schwungkraft.“

Gleichzeitig bezeichnete Stoltenberg die Situation in der Ukraine als weiterhin fragil. Russland unterstütze noch immer die Separatisten und destabilisiere damit den Osten des Landes.

~ WEB http://www.nato.int/ ~ APA395 2015-10-06/14:12


Kommentieren