Weltkriegs-Granate beim Pflügen im Südburgenland freigelegt

Neusiedl bei Güssing (APA) - Beim Pflügen auf einem Acker in Neusiedl bei Güssing hat am Dienstagnachmittag ein 33-jähriger Südburgenländer ...

Neusiedl bei Güssing (APA) - Beim Pflügen auf einem Acker in Neusiedl bei Güssing hat am Dienstagnachmittag ein 33-jähriger Südburgenländer eine etwa 40 Zentimeter lange Granate freigelegt. Die Munition hatte sich rund 30 Zentimeter tief im Boden befunden. Sie dürfte aus dem Zweiten Weltkrieg stammen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Mittwoch.

Polizisten sicherten das Kriegsrelikt. Mitarbeiter des Entminungsdienstes holten die Granate ab, um sie fachgerecht zu entsorgen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren