Wiener Börse (Nachmittag) - ATX mit plus 1,60 Prozent sehr fest

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen weiterhin mit sehr fester Tendenz gezei...

Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen weiterhin mit sehr fester Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.361,81 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 37,24 Punkten bzw. 1,60 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +1,10 Prozent, FTSE/London +0,51 Prozent und CAC-40/Paris +0,71 Prozent.

Der ATX konnte seine Verlaufsgewinne auch am frühen Nachmittag gut verteidigen. Nach positiven Asien-Vorgaben tendierten auch die meisten anderen europäischen Indizes im Plus. Unterstützung für die Märkte kam zudem von den steigenden Rohstoffpreisen, berichteten Börsianer.

Auf der Konjunktur-Agenda fanden sich zur Wochenmitte einige europäische Wirtschaftsdaten: So hat das verarbeitende Gewerbe Deutschlands im August einen überraschenden Produktionsrückgang verkraften müssen. Auch der Aufschwung in Spanien hat einen empfindlichen Dämpfer erhalten. Im August gab es bei der Industrieproduktion den ersten Rückschlag im laufenden Jahr. Die britische Industrie hat sich im August hingegen überraschend stark von dem Rückschlag im Vormonat erholt, wurde ferner bekannt.

Ein Branchenvergleich in Europa zeigte den Auto-Sektor als größten Gewinner. Aber auch Rohstoffwerte und Finanztitel erfreuten sich guter Nachfrage.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Unter den heimischen Ölwerten zeigten sich OMV mit einem Kursanstieg um 2,41 Prozent auf 24,68 Euro sowie Schoeller-Bleckmann mit plus 3,21 Prozent auf 58,25 Euro klar fester. Bei den Bankwerten verbesserten sich Raiffeisen um 2,29 Prozent auf 13,42 Euro und Erste Group stiegen 2,27 Prozent auf 26,56 Euro.

Unter den weiteren Indexschwergewichten legten voestalpine 1,45 Prozent auf 33,20 Euro zu. Andritz notierten um 2,24 Prozent fester bei 42,23 Euro. Die Analysten der Schweizer UBS haben das Kursziel des heimischen Anlagenbauers bei 59,00 Euro beibehalten. Auch die Anlageempfehlung lautet weiterhin „Buy“.

Das größte Kursplus im prime market konnten Semperit mit 4,38 Prozent auf 30,76 Euro vorweisen. Gegen den Trend korrigierten Porr nach den klaren Vortagesgewinnen um 1,15 Prozent nach unten auf 25,70 Euro.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 10.30 Uhr bei 2.364,69 Punkten, das Tagestief lag zu Handelsbeginn bei 2.323,17 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Plus von 1,44 Prozent bei 1.196,87 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market 27 Titel mit höheren Kursen, zehn mit tieferen und zwei unverändert. In zwei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 4.990.793 (Vortag: 3.925.537) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 132,736 (93,53) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 733.204 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 38,90 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA336 2015-10-07/14:28


Kommentieren