VW-Dieselskandal - Testdaten für alle Autohersteller in wenigen Tagen

München/Wolfsburg (APA/AFP) - In Folge des Abgas-Skandals bei Volkswagen hat das Kraftfahrt-Bundesamt auch andere Dieselmodelle aus dem In- ...

München/Wolfsburg (APA/AFP) - In Folge des Abgas-Skandals bei Volkswagen hat das Kraftfahrt-Bundesamt auch andere Dieselmodelle aus dem In- und Ausland getestet. Die Ergebnisse werden „in den nächsten Tagen“ veröffentlicht, teilte das Verkehrsministerium in Berlin am Mittwoch mit.

Der deutsche Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hatte die Behörde bereits drei Tage nach Bekanntwerden des Skandals angewiesen, strenge Nachprüfungen durch unabhängige Gutachter zu veranlassen.

Getestet wird laut Ministerium auf dem Teststand - der sogenannten Rolle - als auch auf der Straße. Die Gutachter suchen nach Hinweisen, ob eventuell illegale Abschalttechnik verwendet und damit die Messergebnisse manipuliert wurden.

Zur Zeitung „Die Welt“ betonte ein Sprecher des Ministeriums, das KBA habe auch schon in der Vergangenheit regelmäßig entsprechende Kontrollen vorgenommen. Das Ministerium wehrt sich damit gegen den Vorwurf, dem Verdacht auf mögliche Manipulationen bei Abgastests nicht nachgegangen zu sein.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Mitte September war bekannt geworden, dass VW in den USA Abgaswerte von Diesel-Fahrzeugen mit einer Software manipuliert hatte. Das Programm kann dafür sorgen, dass im Testbetrieb deutlich weniger gesundheitsschädliche Stickoxide gemessen werden als im regulären Betrieb. Allein in Deutschland sind rund 2,8 Millionen Fahrzeuge des Volkswagen-Konzerns betroffen. Weltweit wurde das Programm in bis zu elf Millionen Autos verbaut, acht Millionen davon sind auf europäischen Straßen unterwegs. In Österreich sind rund 363.000 Autos betroffen.

~ ISIN DE0007664039 WEB http://www.volkswagenag.com ~ APA389 2015-10-07/15:30


Kommentieren