Schauspieler Lars Eidinger will nicht zu eigenem Klischee verkommen

Berlin (APA/dpa) - Schauspieler Lars Eidinger (39) schwimmt derzeit auf der Welle des Erfolgs, er sieht darin aber auch Gefahren. „Vor allem...

Berlin (APA/dpa) - Schauspieler Lars Eidinger (39) schwimmt derzeit auf der Welle des Erfolgs, er sieht darin aber auch Gefahren. „Vor allem muss man aufpassen, dass man nicht zu seinem eigenen Klischee verkommt, indem man versucht, dem Image, das von außen an einen herangetragen wird, zu entsprechen“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Egal ob im Kino, im Fernsehen (etwa in verschiedenen „Tatort“-Rollen) oder auf der Theaterbühne - Zuschauer, Kritiker und Regisseure sind zurzeit voll des Lobes für Eidinger. Auf der einen Seite könne er seinen Erfolg zwar genießen, sagte er. „Auf der anderen Seite bleibt der Ruhm seltsam abstrakt und nicht greifbar. Deswegen ist diese Form der Bestätigung letztendlich auch nicht wirklich befriedigend.“

Demnächst kommt der Film „Familienfest“ in die Kinos. Eidinger spielt darin einen Todkranken, der mit seinem tyrannischen Vater Frieden schließen will.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren