Formel 1: Für Alonso 2 - Lauda: Richtiges Cockpit erfolgsentscheidend

Sotschi (APA) - Auch Niki Lauda fürchtet, dass Alonso mit seinem Wechsel zu McLaren aktuell auf dem Abstellgleis gelandet sein könnte. „Zur ...

Sotschi (APA) - Auch Niki Lauda fürchtet, dass Alonso mit seinem Wechsel zu McLaren aktuell auf dem Abstellgleis gelandet sein könnte. „Zur richtigen Zeit im richtigen Cockpit zu sitzen, ist eine Grundvoraussetzung für Erfolg“, weiß der dreifache Weltmeister aus eigener Erfahrung. „Es gibt genügend Beispiele, wo Piloten weltmeisterlich gefahren sind, aber im falschen Auto saßen.“

Auch, weil sie keine sportliche, sondern eine Geld-Entscheidung getroffen hätten. Lauda: „Alonso ist von Ferrari weg zu McLaren in dem Wissen, dass er einen Honda-Motor zu bewegen hat, der zwei Jahre braucht, bis er auf Trab kommt. Dafür wird er dort gut bezahlt. Er kriegt Schmerzensgeld und darf sich nicht aufregen, wenn der Motor nicht geht“, urteilte der Österreicher, der derzeit als Aufsichtsratschef des Mercedes-Teams engagiert ist. „Wenn sich sein Auto entwickelt, wird auch Alonso wieder Erfolg haben. Er muss nur aufpassen, dass er nicht zu alt wird.“

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren