Britische Notenbank tastet Leitzins nicht an

London (APA/Reuters) - Trotz des Aufschwungs in Großbritannien wagt die britische Notenbank noch keine Leitzinserhöhung. Der Schlüsselsatz f...

London (APA/Reuters) - Trotz des Aufschwungs in Großbritannien wagt die britische Notenbank noch keine Leitzinserhöhung. Der Schlüsselsatz für die Versorgung der Banken mit Geld bleibt bei 0,5 Prozent, wie die Bank of England (BoE) am Donnerstag mitteilte. Auch das Anleihen-Kaufprogramm im Volumen von 375 Mrd. Pfund (aktuell 510 Mrd. Euro) wird nicht verändert.

Wie aus Sitzungsprotokollen zudem hervorgeht, sprach sich nur einer der neun Währungshüter für eine Erhöhung aus. Experten hatten mit einem Abweichler gerechnet. Laut Notenbankchef Mark Carney dürfte eine Entscheidung über höhere Zinsen erst zum Jahreswechsel konkretere Züge annehmen, wie er jüngst in einem Bericht an das Parlament bekräftigte. Viele Experten erwarten diesen Schritt jedoch erst für Anfang bis Mitte kommenden Jahres. Die in der Finanzkrise stark gebeutelte britische Wirtschaft wuchs im zweiten Quartal mit 0,7 Prozent sogar stärker als die deutsche.

Für das dritte Quartal erwartet die BoE mit einem Plus von 0,6 Prozent ein ähnlich starkes Wachstum. Doch die niedrige Inflationsrate bereitet den Währungshütern Sorge. Die Preise stagnierten zuletzt zum Vorjahr. Damit ist die BoE weit von ihrem Ziel einer Jahresteuerung von 2,0 Prozent entfernt. Sie erwartet, dass die Rate bis zum Frühjahr 2016 unter der Marke von einem Prozent bleiben wird. Die Löhne der Briten sind wegen des Aufschwungs zuletzt aber so kräftig gestiegen wie seit über sechs Jahren nicht mehr Steigende Zinsen könnten in diesem konjunkturellen Umfeld eher hinderlich sein, da sie die Nachfrage dämpfen und so auch die Inflationsrate tendenziell drücken.

Bei ihren Zinsentscheidungen dürften die Währungshüter mit einem Auge nach Washington blicken, wo die US-Notenbank Fed das Ende der Ära des billigen Geldes einläuten möchte. Derzeit rätseln Fachleute, ob die Fed den Schritt angesichts einer drohenden Abkühlung der Weltwirtschaft noch dieses Jahr vollziehen oder ins nächste Jahr verschieben wird.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren