Vier weitere Fälle in Deutscher Krankenhaus-Mordserie

Oldenburg (APA/dpa) - Der wegen Mordes verurteilte Ex-Krankenpfleger Niels H. hat nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft vier weitere ...

Oldenburg (APA/dpa) - Der wegen Mordes verurteilte Ex-Krankenpfleger Niels H. hat nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft vier weitere Patienten auf dem Gewissen. Nach Exhumierungen bestehe der dringende Verdacht, dass der Pfleger weitere vier Menschen mit der Gabe eines Herzmittels getötet habe, teilte die Anklagebehörde in Oldenburg am Donnerstag mit.

Damit erhöht sich die Zahl der bei Exhumierungen nachgewiesenen Fälle auf 14. Die Ermittlungen auf weiteren Friedhöfen in der Region werden fortgesetzt und sind bis ins nächste Jahr hinein geplant.

Vor gut einem Jahr begann in Oldenburg der Prozess gegen Niels H, die Richter verurteilten ihn später wegen des Todes von fünf Patienten am Klinikum Delmenhorst zu lebenslanger Haft. Gestanden hatte der Pfleger deutlich mehr Taten. Er hatte den Patienten eigenmächtig ein ärztlich nicht verordnetes Herzmedikament mit dem Wirkstoff Ajmalin gespritzt, das unter bestimmten Voraussetzungen tödlich wirken kann.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren