Formel 1: Für Alonso 3 - Spanier gegen Boxenfunk im TV

Sotschi (APA) - Formel-1-Fahrer Fernando Alonso hat sich gegen die Ausstrahlung des Boxenfunks im Fernsehen ausgesprochen. „Was man am Funk ...

Sotschi (APA) - Formel-1-Fahrer Fernando Alonso hat sich gegen die Ausstrahlung des Boxenfunks im Fernsehen ausgesprochen. „Was man am Funk sagt, sollte privat bleiben. Man spricht ja mit dem Team und nicht für die Öffentlichkeit“, sagte der Spanier am Donnerstag vor dem Grand Prix im russischen Sotschi.

Der 34-Jährige hatte zuletzt mehrfach mit Wutausbrüchen am Funk für Aufsehen gesorgt, bei denen er sein schwächelndes McLaren-Team und den Motorenpartner Honda beschimpfte. „Das ist ein einzigartiger Sport, wir haben ein Mikrofon im Helm. Man stelle sich das einmal in der NBA oder anderen Sportarten vor“, erklärte Alonso.


Kommentieren