Wirbel um falsche Twitter-Seite von Nobelpreisträgerin Alexijewitsch

Stockholm (APA/dpa) - Verwirrung gab es am Donnerstag um eine angebliche Twitter-Seite der diesjährigen Literaturnobelpreisträgerin Swetlana...

Stockholm (APA/dpa) - Verwirrung gab es am Donnerstag um eine angebliche Twitter-Seite der diesjährigen Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch. Auf dem Account wurde bereits eine Stunde vor der offiziellen Bekanntgabe des Gewinners ein vermeintliches Statement der Autorin veröffentlicht: „(...) Ich habe einen Anruf aus Schweden erhalten. Ich bin glücklich, sehr glücklich.“

Später wurde auf der Seite erklärt, es handle sich um einen Fake. Da hatten jedoch schon Hunderte den Text im Netz verbreitet. Hinter der Nachricht stecke der italienische Journalist Tommaso de Benedetti, hieß es in der Erklärung weiter.


Kommentieren