Ischgls Riesengarage steht vor Vollendung

Ischgl – „Die Zentrumsgarage ist das größte Bauprojekt auf kommunaler Ebene und für uns eine richtungsweisende Investition in die Zukunft vo...

© Wenzel

Ischgl –„Die Zentrumsgarage ist das größte Bauprojekt auf kommunaler Ebene und für uns eine richtungsweisende Investition in die Zukunft von Ischgl“, erklärte Bürgermeister Werner Kurz am Freitag bei der Baustellenbesichtigung. „Wir bekommen dringend benötigten Parkraum mit 600 Stellplätzen und eine Verbindungsgalerie für den Autoverkehr ins Dorfzentrum.“

Auch der neue Bauhof wird im Gebäudekomplex untergebracht. „Was mich besonders freut: Unsere Bürger bekommen ein neues, modernes Gemeindeamt“, schilderte der Bürgermeister nicht ohne Stolz. In der Garage – das Silvrettadorf wird sie als „Parking Lounge Ischgl“ vermarkten – steckt insgesamt ein Investitionsvolumen von rund 33 Mio. Euro. Womit die Ischgler auch einen Impuls für die regionale Wirtschaft ausgelöst haben. Seit vorigem Winter waren 80 bis 100 Mitarbeiter beschäftigt. Parkgaragen-Geschäftsführer Armin Zangerl freut sich über die termingerechte Fertigstellung zu Saisonbeginn. „Es ist ein nachhaltiges, energieeffizientes Projekt, gebaut für Generationen.“

Die „Parking Lounge“ erschließe neue Perspektiven für den Tourismus, hob Kurz hervor. Neu im Verkehrskonzept sei auch die Anbindung des Busterminals an die Liftstationen. Gäste könnten jetzt noch bequemer ins Skigebiet einsteigen. (TT, hwe)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte