Plus

Luft-100er: Doppelt so viele Strafen wie 2014

Verstärkte Kontrollen und der permanente Lufthunderter haben die Strafen im heurigen Jahr in die Höhe schnellen lassen.

Innsbruck –Im November des Vorjahres wurde das umweltabhängige Tempolimit von 100 km/h auf der Inntalautobahn zwischen Zirl/Schönberg und Kufstein sowie Kufstein bis Zirl bzw. Schönberg und Karrösten und Zams vom permanenten Lufthunderter abgelöst. Die Maßnahme nach dem Immissionsgesetz Luft ist eine Vorleistung Tirols für die Wiedereinführung des sektoralen Lkw-Fahrverbots. Gleichzeitig bekennt sich die Landesregierung zur Schadstoffreduzierung, um die Umwelt und die Bevölkerung entlang der Autobahn zu entlasten. Andererseits ist jedoch nichts so umstritten wie der Lufthunderter.


Kommentieren


Schlagworte