Woschnagg: EU-Austritt Großbritanniens wäre Desaster für Briten

Alpbach (APA) - Der frühere EU-Botschafter Österreichs, Gregor Woschnagg, hat über einen möglichen EU-Austritt Großbritanniens („Brexit“) sp...

Alpbach (APA) - Der frühere EU-Botschafter Österreichs, Gregor Woschnagg, hat über einen möglichen EU-Austritt Großbritanniens („Brexit“) spekuliert. Für Großbritannien wäre das ein „Desaster“, für die Union nur „sehr schlecht“, sagte er am Freitag zum Abschluss des Finanzsymposiums Alpbach. Doch auch, wenn die Briten die Union wirklich verlassen würden, „ihre Sprache behalten wir“, witzelte er.

Die Union könnte dafür in anderen Regionen wachsen, meinte der frühere Diplomat: Die Länder am Balkan und möglicherweise Island könnten neue EU-Staaten werden. Ein neuer Konferenzraum in Brüssel sei schon für 33 Mitgliedsstaaten ausgerichtet.

Woschnagg ist seit seiner Pensionierung 2007 Berater der Industriellenvereinigung für Europafragen.


Kommentieren